Nordbayerische-Hallen-Meisterschaft in Fürth

Die LAC Quelle Fürth hatte am 20.01. und 21.01.2024 zur Nordbayerischen Hallenmeisterschaft in die Quelle Halle geladen. Der TV Vohenstrauß beteiligte sich an dieser überregionalen Meisterschaft mit 8 Athletinnen und Athleten. Sie erkämpften sich 2 Vizemeisterschaften, einen 3. und einen 4. Platz. Weiter erzielten sie viele neue persönliche Bestleistungen.

Lena Grötsch musste am Samstag als erstes im 60 m Sprint starten. Insgesamt waren 5 Vorläufe angesetzt. Sie startete im 4. Vorlauf. Sie konnte diesen Lauf mit einer Zeit 8,52 sec. gewinnen. Diese Zeit bedeutete eine neue persönliche Bestleistung. Trotzdem hatte sie die Teilnahme am Endlauf knapp verpasst. Am Ende belegte sie den 9. Rang von 38 Teilnehmerinnen. Nun musste Lena in Ihrer Paradedisziplin dem Kugelstoßen antreten. Insgesamt waren hier 20 Athletinnen gemeldet. Lena kam an diesem Tag nur schwer in den Wettkampf. Sie startete mit 10,65 m. Mit dieser Weite reihte sie sich von Anfang an in die Spitzengruppe ein. Im 6. Versuch stieß sie die 3 kg Kugel dann auf 11,56 m. Dies bedeutete nun für Lena in der Endabrechnung den 2. Platz bei einer Nordbayerischen Meisterschaft.

Am Sonntag starteten dann Julian Reindl (M 15), Martin Schwab (M 14), Valentin Forster (M 13), Luisa Schuller, Julia Brunner, Lina Kümmel (alle W 13) und Matilda Malzer (W 12) bei der Nordbayerischen Meisterschaft.

Julian Reindl startete als erstes über die 60 m Sprint. In neuer persönlicher Bestleistung überquerte er nach 8,16 sec. die Ziellinie. Super lief es für ihn beim Weitsprung. Beim zweiten Versuch traf er den Absprungbalken nahezu perfekt und sprang auf 5,52 m. Bei den anderen Sprüngen landete er immer zwischen 5,49 m und 5,19 m. In der Endabrechnung belegte er einen hervorragenden 2. Platz.

Einen sehr guten Einstieg bei seiner ersten Nordbayerischen Meisterschaften hatte Martin Schwab. Über die 60 m Sprint belegte er mit einer Zeit von 8,20 sec.  einen hervorragenden       4. Platz. Noch besser lief es für Martin über die 800 m. Nach einem taktisch sehr guten Rennen überquerte er nach 2:48,31 min. als dritter die Ziellinie.

Im Rahmenprogramm starteten dann Luisa Schuller, Julia Brunner, Lina Kümmel, Matilda Malzer und Valentin Forster. Sie schlugen sich bei ihrer ersten Nordbayerischen Meisterschaft sehr gut. Als erstes mussten sie die 60 m Sprint laufen. Die schnellste TV-lerin über diese Strecke war an diesem Tag Matilda Malzer. Insgesamt belegten alle gute Mittelplätze. Im Weitsprung sprang Luisa Schuller auf 4.36 m. Dies bedeutete einen Platz im vorderen Drittel. Lina, Julia und Matilda landeten hier im Mittelfeld. Valentin belegte über die 60 m Sprint und über die 800 m jeweils einen guten Mittelplatz.