Der Weg der “leeren Hand” – Interessierte erlernen erste Karate-Techniken

Vohenstrauß. Am Samstag startete der traditionelle Anfänger/ Schnupperkurs des Karate Dojo Vohenstrauß im TV.

Foto: Karate Dojo Vohenstrauß im TV

Dojoleiter Marcel Bieber lud Interessierte ein, die traditionelle Kampfkunst Karate (zu Deutsch ,,leere Hand‘‘) näher kennenzulernen. ,,Uns ist wichtig, dass ihr Spaß daran habt, alles andere ist erst einmal sekundär‘‘, so der Vohenstraußer Abteilungsleiter. In der ersten Hälfte des ersten Kurstags wurden die Teilnehmer auf die für sie zu Anfang noch ungewohnte Form der Vor- und Rückwärtsbewegungen geschult, ehe es im zweiten Teil zu ersten Fausttechniken in Angriff und Verteidigung überging. Auch die Anfangssequenz einer Kata (Kampf gegen imaginäre Gegner) wurden bereits verinnerlicht.

Ein Sport für jedes Alter

Unterstützung erhielt jeder Teilnehmer von mindestens zwei fortgeschrittenen Karateka des Dojo’s (Verein). In den letzten 15 Minuten der Einheit erläuterte Sensei Bieber die Vorteile von Karate und dass dies ein Sport für jedes Alter sei. Speziell in Vohenstrauß beträgt die Altersstruktur zehn bis 75 Jahre und alle sind mit Feuer und Flamme dabei.

Die Vorteile von Karate sind unter anderem Schulung von Körper und Geist, es ist ein anerkannter Gesundheitssport, Werteschulung (Gegenseitiger Respekt, Höflichkeit und Disziplin), Förderung von koordinativen Fähigkeiten und der Feinmotorik bei Kindern und Erwachsenen.

Interessiert?

Das Karate Dojo Vohenstrauß lädt weiter zur aktiven Teilnahme am Anfängerkurs ein. Der zweite Kurstag startet am Samstag um 16 Uhr in der Eglseestraße 2, bekannt als ,,Eglseeturnhalle‘‘.
Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Bequeme Sportkleidung und die Bereitschaft etwas Neues für sich selbst zu entdecken reichen völlig aus.

Weitere Informationen gibt es hier.