Mehrkampfmeeting in Bad Kötzting

Am Sonntag veranstaltete der TV-Bad-Kötzting, bei herrlichen Sommerwetter, auf der Schulsportanlage ein Mehrkampfmeeting. Es beteiligten sich über 150 Sportlerinnen. An diesem Sportfest beteiligte sich auch der TV Vohenstrauß mit 13 Athletinnen. Hierbei schnupperten Rosalie Malzer, Justus Hösl und Nico Nachtmann erste Wettkampfluft. Zusammen mit den erfahrenen Sportlerinnen Katharina Breu, Lena Seidl, Erik Nachtmann, Julia Brunner, Luisa Schuller, Matilda Malzer, Tobias Voit, Lena Grötsch, Johannes Kick und Sophia Schuller gingen sie motiviert an den Start. Alle Teilnehmer mussten einen Dreikampf ablegen. Dieser bestand aus Sprint, Weitsprung und Ballwurf. Ab der U 16 wurde der Ballwurf durch Kugelstoßen ersetzt. Noch etwas unsicher begannen Rosalie, Justus und Nico ihres ersten Wettkampf. Aber von Disziplin zu Disziplin wurden sie immer sicherer. So gewann Nico in der M 6 seinen Wettkampf und belohnte sich mit der Goldmedaille. Justus belegte hier den 2. Platz. Ebenfalls mit dem 2. Platz beendete Rosalie in der W 6 ihren ersten Wettkampf. In der W 8 startete Katharina. Sie konnte ihren Sieg aus dem Vorjahr wiederholen und belohnte sich ebenso mit der Goldmedaille. In der W 10 belegte Matilda den 10. Platz und in der W 11 erkämpften sich Luisa den 5. Platz, Lena den 7. Platz und Julia den 9. Platz. Den Sprung auf die Siegertreppe schaffte Erik. Er belegte mit sehr guten 860 Punkten den 1. Platz. Parallel dazu zeigten die erfahrenen Athleteninnen ihr Können. Tobias gewann seine Altersklasse M 12 mit 1056 Punkten souverän. Einen spannenden Mehrkampf gab es in der W 15. Hier erkämpfte sich Lena mit 1417 Punkten punktgleich mit Lea Hurm (ASV Cham) den 1. Platz. Ihre Mannschaftskollegin Johanna verfehlte mit 1383 Punkten ganz knapp das Siegerpodest. Dabei sprangen noch neue Bestleistungen für Lena im Weitsprung (4,26 m) und im Sprint (14,22 sec) und für Johanna mit 13,47 sec. im 100 m Sprint heraus. Diese Zeit berechtigt Johanna an der Teilnahme an den Bayerischen Meisterschaften in Kitzingen. Sophia erreichte in der U 18 weiblich ein guten 2. Platz und freute sich auch über zwei neue persönliche Bestleistungen im 100 m Sprint und im Weitsprung.


Mit strahlenden Gesichtern nahmen die Leichtathlet*innen ihre Urkunden und Medaillen bei der Siegerehrung entgegen.
Sehr zufrieden mit den Leistungen waren die stolzen Eltern, die mit ihren Kindern mitgefiebert hatten. Für Lena und Johanna geht es bei den Bayerischen Meisterschaften am 30./31.07.2022 nochmals um Höchstleistungen, bevor die verdiente Sommerpause ansteht.