Oberpfalzmeistertitel im Triathlon und Berglauf

Die Triathleten des TV Vohenstrauß krönten ihre Saison mit drei Oberpfalzmeistertiteln im Triahtlon und Berglauf.  

 

In Steinberg am See fand die Oberpfalzmeisterschaft im Triahtlon über die Sprintdistanz statt. Bei Kaiserwetter waren auch einige Triahtleten des TV Vohenstrauß am Start. Zunächst mussten 750 Meter im Steinberger See geschwommen werden. Anschließend folgte das Rad fahren mit einer Länge von 24 Kilometern. Der abschließende Lauf führte mit einer Länge von 6,4 Kilometern um den Steinberger See, bevor der Zieleinlauf am Moving Ground erfolgte.

Für Katrin Schwabl war es die erste Oberpfalzmeisterschaft im Triahtlon. Erst vor zwei Jahren wagte sie den Schritt vom Schwimmen zum Triathlon. Mit Erfolg, denn Katrin legte die Schwimmbestzeit aller 170 Teilnehmer vor. Hier ließ sie auch einige Regionalligastarter aus Bayern hinter sich. Angefeuert von ihrem Ehemann, Alfred, der zugleich ihr Trainer ist, stieg sie als Erste auf das Fahrrad. Katrin konnte bis Kilometer neun die Führung behalten, ehe einige schnelle Radfahrerinnen für Tempo sorgten. Auf dem vierten Gesamtrang wechselte Katrin in den abschließenden Lauf. Dort konnte sie noch einen Platz gutmachen und schaffte erneut eine Podiumsplatzierung. Dies bedeute zugleich den ersten Platz in der Alterklasse W25 in einer Zeit von 1:28 Stunden. 

Felix fand von Beginn an einen schnellen Rhythmus und stieg in der Verfolgergruppe aus dem Wasser. Leider war Felix gesundheitlich angeschlagen und konnte sein ganzes Potential nicht ausschöpfen. Felix behielt dennoch auf dem Rad zu den ersten Zehn in der Gesamtwertung. Beim abschließenden Lauf über 6,4 Kilometer konnte er noch einige Plätze gutmachen und erreichte das Ziel auf dem 18. Gesamtrang. In der Wertung der Oberpfalzmeisterschaft bedeutete dies den vierten Gesamtrang und Platz eins in der Altersklasse M25. 

Vater Sebastian erreichte bei seinem erst sechsten Triathlon überhaupt den 97. Gesamtrang von 170 Startern in einer Zeit von 1:37 Stunden. Dies bedeutete den sechsten Rang in der Wertung der Oberpfalzmeisterschaft der AK 25. 

Alfred Schwabl startete zum Saisonabschluss bei der Oberpfalzmeisterschaft im Berglauf in Premberg. Um einen neuen Reiz zu setzen und die aufsteigende Laufform zu Jahresende noch einmal unter Wettkampfbedingungen zu testen, stellte sich der Triathlet der Herausforderung von 6,3 Laufkilometern und 250 Höhenmetern. Die Strecke führte über schöne und anspruchsvolle Trailpfade mit einigen asphalttierten Streckenabschnitten. Am Ende konnte die Aussicht am Münchshofener Gipelkreuz genossen werden. Alfred erreichte nach 26:05 Minuten und Platz 7 in der Gesamtwertung das Ziel. Dies bedeutete den Titel des Oberpalzmeisters im Berglauf in der AK 30.