Lauf10! Rückblick

"Schmerz ist vergänglich, Erfolg bleibt für immer!"                                                   von Julia Dobmayer

unter diesem Motto habe ich mich beim Turnverein für die Sparte LAUF10! angemeldet. Voller Spannung was auf mich im Training zukommen wird, ging ich am 28. April 2014 in die Dreifachturnhalle zu unserem ersten LAUF10!-Trainingsabend. Nach einigen organisatorischen Informationen ging es dann endlich los mit dem Lauftraining. Uns wurde alles rund ums Thema "Laufen", vom Aufwärmen bis hin zur richtigen Lauftechnik, ganz genau erklärt. Wir konnten uns - ich denke da spreche ich Einigen aus dem Herzen - in unseren Laufgruppen immer Bestens aufgehoben und beraten fühlen. Jede Woche trafen wir uns zwei mal zu unseren Trainingseinheiten an verschiedenen Orten, die zuvor sorgfältig von Angela ausgewählt wurden. Die Strecken waren meist durch weiße Bänder an den Bäumen oder durch Pfeile auf dem Boden markiert, damit auch wirklich jeder zurück ins Ziel fand. Zusätzlich zu den Trainingseinheiten bekamen wir noch Hausaufgaben auf, die dann in der übrigen Zeit erledigt werden sollten. Ich merkte mit jeder Trainingseinheit wie ich dem Ziel der 10 Kilometer immer näher kam. Hin und wieder musste ich vor dem Laufen erst einmal einen anderen Kampf führen, nachdem es ab und zu sehr bequem auf dem Sofa gewesen wäre oder bei glühender Hitze ein schattiger Platz in der Eisdiele sicherlich angenehmer gewesen wäre - nämlich, den inneren Schweinehund zu bekämpfen, allerdings hatte dieser kaum eine Chance gegen die Laufschuhe.

Mit riesengroßer Freude fieberte ich schon dem Abschlusslauf in Wolnzach entgegen. Als wir mit dem Bus in Wolnzach ankamen konnte ich es kaum mehr erwarten endlich loslegen zu können. Beim Abschlusslauf lief ich dann meine persönliche Bestzeit über die 10 Kilometer. Mit Stolz und einem riesiegen Lachen im Gesicht, kam ich nach einer Stunde im Ziel an. Schweißgebadet und mit hochrotem Kopf holte ich mir zu guter Letzt meine LAUF10! Medaille ab. Auf der Laufstrecke standen viele Zuschauer die uns Läufer immer wieder bejubelt haben und zum Durchhalten motivierten. Das Stadtfest in Wolnzach war der krönende Abschluss unseres Laufes. Spät abends fuhren wir, ein Stückchen reicher an Erfahrungen und Erlebnissen, wieder zurück nach Vohenstrauß.

Schön war's! Für mich war Wolnzach nicht das Ende mit dem Laufen, sondern der Anfang, also dann bis zum nächsten Training.... :)))

P7100006P7100020P7100018P7100045