Aktuelles

+++ 2. Spieltag für die neue U14 Volleyballmannschaft +++

Unsere U14 Mädels verlierte am 11.11. ihre beiden Spiele gegen Grafenwöhr und Weiden leider mit 0:2. (Den letzten Satz gegen Weiden ganz knapp mit 22:25).
Die junge Mannschaft steigerte sich aber von Satz zu Satz, was das Trainerteam ganz besonders freute. Schließlich muss man bedenken, dass alle Spielerinnen erst vor knapp einem Jahr das erste Mal einen Volleyball in den Händen hielten.
Außerdem waren die Mädels mit Spaß dabei und das ist ja wohl das wichtigste! ;)

Der nächste Spieltag findet am 9.12. statt!

+++ Erneut zwei Siege beim 3. Saisonspieltag der Damen I +++

Nach 2 Wochen Spielpause freuten sich die Mädels des TVV auf ihren dritten Spieltag in der laufenden Saison. 

Eine Auswärtsaufgabe in Kallmünz gegen die Gastgeber und den SV Altenstadt standen auf dem Programm. Die Mannschaft ordnete beide Spiele hinsichtlich des Tabellenstandes als sehr wichtig ein und somit ging man mit der nötigen Anspannung in das erste Spiel gegen die gastgebenden Damen aus Kallmünz-Burglengenfeld. Die Mädels um Mannschaftsführerin Andrea Wildenauer ließen allerdings keinen Punkt liegen und sicherten sich durch einen präzisen Spielaufbau nach nur 1 h 15 Minuten den nächsten 3:0 Sieg. Die ersten 3 Punkte waren also gesichert. 

Im zweiten Spiel gegen den SV Altenstadt schien es, als hätten die Mädels der ersten Damenmannschaft das Zepter in der Hand. So ging der erste Satz deutlich mit 25:12 an den TVV.
Im zweiten Satz lief man dem Gegner allerdings durch zu viele Eigenfehler hinterher. Zwar wachte man zum Ende wieder etwas auf, musste diesen Satz dennoch an den SV Altenstadt abgeben. Sofort wurde dieser Satz abgehakt und die Mannschaft kehrte im dritten Satz wieder zur gewohnten Form zurück. Mit druckvollen Aufschlägen, einwandfreien Annahmen, einer präzisen Abwehrarbeit, variierendem Zuspiel und grandiosen Angriffen ging der Satz mit 25:10 wieder nach Vohenstrauß. 

Der 4. Satz begann ausgegliechen, bis zur Verletzung einer Spielerin aus Altenstadt: An dieser Stelle nochmals die besten Genesungswünsche! 
Nach kurzer Spielunterbrechung fanden die Damen wieder zurück in ihr gewohntes Spiel und brachten die nächsten 3 Punkte nach Hause. 
Die Mission 6 Punkte war damit erfolgreich ausgeführt.

Sicherlich auch das Ergebnis von effektiven und genau auf die Spielerinnen angepassten Trainingseinheiten durch den Trainer Bernhard Grosser. 
Als man dann auch noch bestätigt bekam, dass der TVV weiterhin Tabellenführer ist und sich nun auch etwas vom Tabellenzweiten Hahnbach absetzen konnte, war die Freude sehr groß. 
Nun heißt es sich auf den Showdown in der Heimturnhalle am 24.11. zu fokussieren. Die Gäste werden der SV Hahnbach (2. Platz in der Tabelle) und der TSV Pleystein sein. Man darf sich wohl auf einen spannenden Spieltag freuen.
Die Mädels hoffen auf zahlreiche Unterstützung der Fans und wollen die nächsten Punkte der Saison einfahren. 

Für den TVV spielten: Alica Baier, Patricia Bauer, Julia Eger, Janina Haberkorn, Julia Singer, Teresa Troidl, Katharina Oikarinen, Nina Kick, Andrea Wildenauer.

+++ Bericht zum 2. Spieltag der Damen I +++

Am 20. Oktober waren die Volleyballerinnen des TV Vohenstrauß zu Gast beim Ligakonkurrenten TB Weiden II. Der Gegner war bereits aus der letzten Woche bekannt, bestritt man vor heimischer Kulisse das erste Saisonspiel gegen die Damen aus Weiden. Zweiter Gegner war der VC Schwandorf II, den man bis dato nicht so recht kannte. Hoch motiviert reiste man also nach Weiden, wollte man doch gerne erneut 6 Punkte mit nach Hause bringen und die Tabellenführung verteidigen. 

+++ Volleyballauftakt in Vohenstrauß +++

Damen1

Am vergangenen Samstag hieß es wieder Volleyball-Time in der Vohenstraußer Dreifach-
Turnhalle.
Nachdem es in der letzten Saison personell nicht ganz so gut für die erste Damenmannschaft
aussah, bemühte man sich neue Spielerinnen für den TVV zu verpflichten und konnte
letztendlich zwei Neuzugänge verzeichnen. Zum einen ist das Katharina Oikarinen, bereits
bekannt aus vergangenen Jahren beim TVV und zum anderen Kathrin Kulzer, die vom TSV
Eslarn nach Vohenstrauß wechselte. Groß war die Freude über den Saisonstart, der zugleich
ein Heimspieltag sein sollte.

+++ Ersten Spieltagen der neu gegründeten U18 und U14 Mannschaften +++

Einen Auftakt nach Maß erwischt unsere U18 am vergangenen Sonntag an ihrem ersten Spieltag in Regenstauf.U18 bearbeitet

Gegen den Gastgeber setzt sich die neu formierte Mannschaft nach einem harten Kampf mit 2:1 im Tiebreak durch. Vor allem die wuchtigen Angaben und die platzierten Angriffsschläge brachten die Gegnerinnen immer wieder zur Verzweiflung. Im zweiten Spiel gegen den ASV Cham machte sich vor allem das verletzungsbedingte Ausscheiden von Madleen Mitlmeier bemerkbar. Aufgrund der geänderten Aufstellung kam ein kleiner Bruch ins Spiel, so dass der erste Satz leider abgegeben werden musste. Im zweiten Satz wollten es die hoch motivierten Mädels vom TVV jedoch noch einmal richtig wissen und setzten die Gegnerinnen erneut stark unter Druck. Bis zum Stand von 20:20 war das Match ausgeglichen, bis sich die routinierten Chamerinnen schließlich ganz knapp durchsetzten konnten. 

Auf die Leistung können die Mädels sehr stolz sein. Für einige war es schließlich der erste Volleyballspieltag überhaupt. Madleen wünschen wir gute Besserung, damit sie uns möglichst bald wieder unterstützen kann.

 

Auch die U14 Mädels bestritten am vergangenen Sonntag ihren ersten Volleyballspieltag in Schnaittenbach.U14 bearbeitet

Insgesamt waren 6 Mannschaften anwesend, die Punkt für Punkt um den Sieg kämpften. Das erste Match bestritten die Mädels gegen den TUS Schnaittenbach und verloren den ersten Satz mit 17:25 und den zweiten ganz knapp mit 20:25. Auch die zwei weiteren Spiele mussten die TVV-Mädels leider an die JUNGSmannschaften vom VC/TUS Hirschau und TB Weiden abgeben. Trotzdem können die Spielerinnen mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein. Nicht zu vergessen ist, das die gegnerischen Mannschaften schon viel mehr Spielerfahrung gesammelt haben.

Betreut werden die beiden Mannschaften vom Trainerteam um Julia Singer, Janina Haberkorn, Andrea Wildenauer, Nina Kick und Katharina Oikarinen. Alle 5 sind ebenso stolz auf die Leistung der beiden Teams