+++ Bericht zum 2. Spieltag der Damen I +++

Am 20. Oktober waren die Volleyballerinnen des TV Vohenstrauß zu Gast beim Ligakonkurrenten TB Weiden II. Der Gegner war bereits aus der letzten Woche bekannt, bestritt man vor heimischer Kulisse das erste Saisonspiel gegen die Damen aus Weiden. Zweiter Gegner war der VC Schwandorf II, den man bis dato nicht so recht kannte. Hoch motiviert reiste man also nach Weiden, wollte man doch gerne erneut 6 Punkte mit nach Hause bringen und die Tabellenführung verteidigen. 

Den Beginn des ersten Satzes gegen den TB verschlief die Mannschaft um Bernhard Grosser und zeigte ungewohnte Unsicherheiten. Durch eine Ansprache des Trainers in der Auszeit und gezielte Spielerwechsel fanden die Volleyballerinnen zwar wieder zu ihrer Form zurück, der erste Satz musste dennoch an die stark kämpfenden Weidnerinnen abgegeben werden.
Während des Seitenwechsels machte sich ein enormer Siegeswille bemerkbar, der erste verlorene Satz wurde abgehakt und die Mannschaft erspielte sich sofort durch druckvolle Aufschläge und einen präzisen Spielaufbau einen Vorsprung von 8:1. Diesen Vorsprung konnte man bis zum Schluss erhalten und so ging der zweite Satz mit 25:20 an den TVV.
Das gleiche Szenario zeigte sich im dritten Satz. Die Vohenstraußerinnen ließen nichts anbrennen und brachten auch diesen Satz mit einem klaren 25:15 nach Hause.
Der vierte Satz schien eine reine Formsache zu sein. Ein starker Spielaufbau, variables Zuspiel und Aufschlagsserien bescherte den dritten Sieg mit in der jungen Saison 2018/2019 (25:11). 

Zu Beginn des zweiten Spiels zwischen dem TVV und dem VC Schwandorf II zeigte sich deutlich, die körperliche Überlegenheit der Vohenstraußerinnen und so konnte beim Stand von 25:9 Punkten ein Sieg verzeichnet werden.
Im zweiten Satz spielten die Schwandorferinnen wie ausgewechselt und brachten den Spielaufbau des TVV gehörig ins Schwanken. Die Volleyballerinnen des VCS, die im Schnitt 14-15 Jahre jung sind, kämpften bis zum letzten Punkt und gewannen diesen Satz mit 26:28 für sich. Besonders hervorzuheben ist die enorm starke Abwehrleistung der Spielerinnen, sowie ihre starken Aufschläge. Hut ab Mädels!
In Satz 3 und 4 waren es letztendlich doch die Spielerinnen des TV, die den längeren Atem hatten. Mit 25:16 und 25:10 durften dann also erneut 6 Punkte auf das Konto gebucht werden. Saisonsieg Nummer 4. 

Für den TVV spielten: Alica Baier, Üatricia Bauer, Julia Eger, Janina Haberkorn, Nina Kick, Kathrin Kulzer, Katharina Oikarinen, Julia Singer, Teresa Troidl und Andrea Wildenauer.