Tischtennis-Aktuelles

TT-Mini-Meisterschaft Hinweise

Der Dauerbrenner: mini-Meisterschaften

Seit 1983 spielen sie in ganz Deutschland wie die Großen, die „minis". Fast 1,2 Millionen Mädchen und
Jungen haben schon einmal an einem der bisher insgesamt rund 45.000 Ortsentscheide
der Tischtennis-mini-Meisterschaften teilgenommen. Diese Zahlen machen das Turnier
zur erfolgreichsten Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Vereine können so ganz
leicht der Mitgliederzahl ihrer Jugendabteilung auf die Sprünge helfen.

Die mini-Meisterschaften bieten allen Kindern der Altersgruppe zwölf Jahre und jünger eine Sport- und
Spielaktion, die so viel Spaß und Freude bereitet, dass die Mädchen und Jungen
auch künftig regelmäßig Tischtennis spielen möchten - im Verein, in Schulen,
Jugendhäusern und anderen Freizeiteinrichtungen.

Diese Sportentwicklungsaktion richtet sich an alle Kinder bis zwölf, egal ob die „minis" bereits häufig, nur
selten oder noch nie zum Schläger gegriffen haben. Nur am offiziellen
Spielbetrieb, also an Meisterschaftsspielen, Turnieren oder Fördermaßnahmen
jeglicher Art, dürfen die Mädchen und Jungen noch nicht teilgenommen haben.
Ferner dürfen sie keine Spielberechtigung für den Meisterschaftsspielbetrieb
besitzen, besessen oder beantragt haben. Mädchen und Jungen spielen getrennt,
jeweils unterteilt nach Altersklassen:

·
8-Jährige
und Jüngere (Kinder, die ab dem 1.1.2004 geboren sind)

·
9-/10-Jährige
(zwischen 1.1.2002 und 31.12.2003 Geborene)

·
11-/12-Jährige
(zwischen 1.1.2000 und 31.12.2001 Geborene)

Zwischen dem 1. September 2012 und dem 23. Februar 2013 können alle Vereine, Schulen und andere
Institutionen in Deutschland Ortsentscheide durchführen. Die Ausrichter werden
dabei vom DTTB und seinen Mitgliedsverbänden unterstützt.

Die mini-Meisterschaften beginnen auf örtlicher Ebene mit Veranstaltungen in
Städten und Gemeinden und werden anschließend unter fachlicher Leitung der
Mitgliedsverbände zu den nächst höheren Entscheiden (Kreis-, Bezirks- und
Verbandsentscheid) weitergeführt. Die Verbandssieger der Altersklasse Zehnjährige
und Jüngere lädt der DTTB zum Bundesfinale ein.

Aktuelles

Stefan Friedl wurde am 06.02.2010 Kreisranglistensieger in Pressath. Gratulation.

1. Friedl Stefan (TV Vohenstrauß)
2. Iblacker Thomas (DJK Weiden)
3. Kopp Andreas (TB Weiden)

Tischtennisspieler Stefan Friedl Kreissieger

Beim 1. Kreisranglistenturnier im Tischtennis in Pressath mit über 55 Teilnehmern aus dem Kreis Neustadt a.d.Waldnaab/Weiden i.d.OPf.. gewann bei den Schülern (17 Teilnehmer ) der 13jährige Stefan Friedl vom TV Vohenstrauß.

Nachdem sich der junge Tischtennisspieler Stefan Friedl unter Aufsicht seines Trainers Alois Friedl bei den Vorrundenspielen klar durchsetzen konnte, plazierte er auch in den Endspielen den Zelluloidball genau und er verwies die Spieler Thomas Iblacker von der DJK Weiden und Andreas Kopp vom TV Weiden auf die Plätze 2. und 3.

TT-Spieler Oliver Marx und Lukas Hartinger erfolgreich

Beim 1. Bezirksbereichsranglistenturnier in Schwarzenfeld

spielten der 14jährige Oliver Marx und der 10jährige

Lukas Hartinger erfolgreich mit.

marx l.hartinger a.friedl homepage

In den Vorrundenspielen holten sich Oliver Marx bei der Jugend

und Lukas Hartinger bei den Schülern B den Gruppensieg.

In der Endrunde erkämpften sie sich jeweils den 3. Platz und konnten sich

dadurch für das Bezirksturnier am 07.03.2010 in Regensburg

qualifizieren.

TT Vereinsmeister Herren 2010

 

Tischtennisvereinsmeisterschaften der Herren 2010

Die junge Generation setzte sich bei den Tischtennisvereinsmeisterschaften des TV Vohenstrauß am 10.04.2010 in der Eglseeturnhalle durch.