Karateka bilden sich weiter

Am 28.04 machten sich Karateka des Karate Dojos Vohenstrauß auf den Weg zu 2 verschiedenen Lehrgängen um ihr Wissen in der alten Kampfkunst zu erweitern und von großen Senseis zu lernen.

Während sich Alexander Pilfusek und seine Mutter Edeltraud nach Lichtenfels begaben um sich von Fritz Oblinger (7.Dan Shotokan, 8. Dan SOK , 5. Dan Kyusho Jitsu und derzeitiger Stilrichtungsreferent Shotokan in Bayern) in der Kunst der Vitalpunkt Techniken im Bezug zur Selbstverteidigung fortzubilden, fuhren Stefan Wagner und Marcel Bieber nach Herzogenaurach um von 2 sowohl auf Landes- als auch auf internationaler Ebene erfolgreichen Meistern zu lernen. Während Sigi Hartl (5. DAN Shotokan, Langjähriger Bundesjugendtrainer Kata/Jugend, 8-facher Deutscher Meister Kata, 2-facher Shotokan World-Cup Sieger Kata) es sich zur Aufgabe machte die Kata (Schattenkampf) Meikyo durch viele Demonstrationen näher zu bringen, trainierte Sharzad Mansouri (5. DAN Shotokan, Langjährige Bundesjugendtrainerin Kata/Schüler, 9-fache Deutsche Meisterin Kata, 6-fache Shotokan World-Cup Siegerin Kata) die Kata Sochin. Am Ende des Tages konnte man nicht nur von zwei gelungen Lehrgängen sprechen, sondern auch von zwei neuen Kyu/Schüler-Graden. Nach dem schweißtreibenden Lehrgang in Lichtenfels stellten sich Alexander (zum 2. Kyu/ 2. Brauner Gürtel) und Edeltraud (zum 7. Kyu/ Oranger Gürtel) ihrer Prüfung - geleitet von Fritz Oblinger - zum nächsthöheren Gürtel. Herzlichen Glückwunsch an euch beide!!!


                                  
            Edelraud (links) und Alexander (rechts) mit Friz Oblinger


             
Marcel Bieber (2. v. l.) und Stefan Wagner (2. v. r.) mit Sharzad Mansouri (rechts) und Sigi Hartl (Links)