Karate-Lehrgang 2017 in Vohenstrauß

Vohenstrauß zählt auch bei den Karate-Lehrgängen zur Spitzengruppe in Bayern. So war es am Samstag nicht ganz überraschend, dass nahezu 100 Karatekas aus ganz Bayern zum Lehrgang angereist waren. Unser Dojo-Leiter Manfred Horn und sein Team hatten alles bestens organisiert. Natürlich konnte man mit Wolfgang Weigert (6. Dan), den Präsidenten des Deutschen und Bayerischen Karate Verbandes sowie Helmut Körber (6. Dan) den Prüferreferenten des Bayerischen Karate Bundes zwei Koryphäen des deutschen Karatesports als Trainer verpflichten.

2017 Lehrgang VOH.1

In den sehr lehrreichen Trainingseinheiten sowohl in der Unterstufe (von Weiß bis Lila Gurt) als auch in der Oberstufe (von Lila bis Schwarzgurt) zeigten Wolfgang und Helmut für alle Graduierungen wie Hand- und Fußtechniken perfekt zur Abwehr von Angriffen und zum Gegenangriff eingesetzt werden können.

 

2017 Lehrgang VOH.2

In der Unterstufe wurden die „Heian-Katas“ geübt und verfeinert. In der Oberstufe wurde konzentriert an der Kata Meikyo – was soviel heißt wie „heller Spiegel“ – gearbeitet. Auch die mitgekommenen Zuschauer konnten die Trainingseinheiten in der Dreifachturnhalle bestens beobachten. Helmut Körber verlängerte nach dem Lehrgang etliche Prüferlizenzen von Karatekas aus Nah und Fern. Der Lehrgang galt auch für die Verlängerung der Übungsleiterlizenzen mit 5 UE.

 

Abgekämpft aber nach einem begeisternden Lehrgang stellten sich die Teilnehmer zum gemeinsamen Gruppenfoto mit den Meistern. Am späteren Nachmittag fand dann noch eine Kyu-Prüfung und eine Dan-Prüfung statt.

2017 Lehrgang VOH.3