TV Vohenstrauß lädt zu Judo-Safari ein

Die beliebte Breitensportaktion „Judo-Safari“ fand wie bereits in den Vorjahren im Judo Zeltlager an der Goldbachschleife statt.

Die Judoka des TV Vohenstrauß + FC Weiden Ost Judoka ließen sich nicht lange bitten und reisten mit einer Gruppe von 25 Kindern von 9 bis 14 Jahren sowie fünf Betreuern und mitweiteren Helfern an.
Die Judo-Safari ist eine Breitensportaktion des Deutschen Judo-Bundes, die sich in die Disziplinen „Leichtathletischer Wettbewerb“, „Budo-Wettbewerb“ und „Kreativer Wettbewerb“ aufteilt; die Ausgestaltung der Disziplinen bleibt jedem Organisator selbst überlassen. Zum leichtathletischen Wettbewerb gehören Springen, Werfen und Laufen.

Rennen wie der schwarze Panther auf 100m bzw. 50m,
im Standdreisprung hüpfen wie das gelbe Känguru,
kraftvoll wie der braune Bär den 3 kg Medizinball stoßen.

Danach war umziehen angesagt, denn es ging zum Budo Wettkampf auf die Matte die im Freien auflag. Diesmal stand zur Verblüffung aller das Sumo Ringen auf dem Plan. Die Regeln waren wegen der Anfänger recht einfach gehalten. Wer die Matte mit irgendeinem Körperteil 2 - mal verlässt hatte verloren. Im dritten Part ging es um Kreativen Teil, es war Schatzsuche rund um die Goldbach-schleife bis zur Linglmühle angesagt. Ferner noch Abseilen und Nägel einklopfen mit einen hohlen Hammer. Hier musste man schlau wie der rote Fuchs sein, um bei den nötigen Fragen und Aufgaben die Punkte zu holen. Zum Abschluss konnten folgende Abzeichen (Aufnäher) mit Urkunden von den einzelnen Kinder erworben werden.
Folgende Abzeichen konnten erworben werden.

das Gelbe Känguruh holten sich Neigum John, Frank Felix und Maluch Michael
den Roten Fuchs Frank Fabian und Neigum Meikl
die Grüne Schlage Bub Domenik und Contreras Toma’s Chris
den Blauen Adler Packanova Ellen, Kraus Linda, Neziri Emilian und Frommann Lara
den Brauner Bär Beimler David, Ach Leon, Ach Jason, Frommann Lucas Felix und Preßl Luca Toni
die höchste Auszeichnung Schwarzen Panther holten sich Verena Beimler, Luis Bauer und Maximilian Hösl

Abteilungsleiter Bernd Koller nahm die Ehrung dieser Judo Safari vor und Bedankte sich im Anschluss bei allen Helfern die Aktion im Zeltlager.