Spende für die Reparatur des Skilifts

Wie bekannt musste der TV den Betrieb des Skilifts wegen eines gerissenen Seils noch vor Ende der diesjährigen Skisaison einstellen. Die hohen Kosten für ein notwendiges neues Seil liesen die Zukunft des Lifts sehr ungewiß erscheinen. Nun hat der TV von einem Gönner und Freund des Skifahrens auf dem Fahrenberg eine nicht unerhebliche finanzielle Unterstützung in Höhe von 3000,- Euro erhalten.

Hier der Brief von Dr. Michael Nickl aus Wernberg-Köblitz:

Sehr geehrte Damen und Herren!

Tief getroffen hat mich der Zeitungsbericht über das gerissene Seil am Skilift Fahrenberg. Ich selbst habe dort das Skifahren gelernt und bin jetzt mit meiner 8-jährigen Tochter regelmäßig vor allem nachts beim Flutlicht-Skifahren.
Es wäre schade, wenn diese Freizeitbeschäftigung verlorengehen würde.

Ich weiß, dass dieser Skilift immer am Rande der Rentabilität laviert und möchte Sie deshalb mit meiner Spende überzeugen, den Liftbetrieb fortzuführen!

Ihr Michael Nickl

Der TV Vohenstrauß bedankt sich sehr herzlich für diese besondere Unterstützung.